Craniosakrale Techniken

Die craniosakrale Therapie ist eins der drei Teilgebiete der Osteopathie und arbeitet mit der Verbindung von Schädel (cranium) und Kreuzbein (sacrum).

Die Häute, die Schädel und Wirbelkanal auskleiden und die Flüssigkeit, die Hirn und Rückenmark umgibt bewegen sich in einem eigenen Rhythmus. Dieser kann durch Unfälle, Spannungszustände o. a. gestört sein, selbst wenn diese Ereignisse lange zurückliegen. Dadurch können Beschwerden v. a. in den Bereichen Kopf, Kiefer und Wirbelsäule aber auch körperliche Beschwerden ganz anderer Art z. B. Magenbeschwerden ohne organischen Befund entstehen.

Durch Bewegungsimpulse an Kopf oder Kreuzbein ist es möglich, den craniosakralen Rhythmus zu beeinflussen und so die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren.

Fach-Spezialisten

  • Katrin MünstermannPhysiotherapeutin

  • Sabine MarynekPhysiotherapeutin

So erreichen Sie uns